Antikriegstag!

Nein, der Antikriegstag hat natürlich nichts mit der Montagsdemonstration zu tun. Auch fand der Antikriegstag in diesem Jahr an einem Donnerstag und nicht an einem Montag statt.

Dennoch halte ich es für richtig hier darüber zu berichten, da die Schnittmenge der Gelsenkirchener Montagsdemonstranten und der Antikriegstag-Teilnehmer sehr groß ist.

Traditionell wird der Antikriegstag natürlich auch dazu genutzt um gegen die Nazis zu demonstrieren. Verständlich zwar, außer meiner Sicht jedoch nur bedingt richtig.

Kriege gibt es nicht nur seit den Nazis. Die gab es zu allen Zeiten. Offensichtlich ist die Menschheit nicht in der Lage friedlich zusammenzuleben.

Auch Deutschland ist überhaupt erst durch Kriege entstanden. Erst wurde ein Krieg gegen Österreich geführt, um den Führungsanspruch von Preußen zu festigen, dann wurde ein Krieg mit  Frankreich provoziert, um eine deutsche Einheit herzustellen. Dies alles vor den Nazis, sogar noch vor dem 1. Weltkrieg.

Und Kriege gab es auch zu Zeiten und durch die Sowjetunion. Die größten Kriegstreiber überhaupt auf dieser Welt sind jedoch seit Jahren die Amerikaner. Die bezeichnet man jedoch nicht als Nazis. Also Krieg hat nicht unbedingt was mit Nazis zu tun.

Ich persönlich fände es besser, wenn man am Antikriegstag zum weltweiten Frieden aufruft und nicht zum Kampf gegen Nazis. Manche Rede fand ich schon wieder sehr kriegerisch.

Aber ich habe natürlich öfters meine eigene Meinung, wie man auch bei meinem Beitrag zu den „Stolpersteinen“ sieht.

Im August 2011 hatte ich einen Beitrag über den Künstler Wolfram Kastner aus München fertigstellt. Die Veröffentlichung hatte ich zufällig, aber passend, für den 1. September terminiert. Der Künstler von IKuFo (Institut für Kunst und Forschung) bekam ein Bußgeld wegen „Belästigung der Allgemeinheit“, weil er in einem Ladenlokal 5 Bilder (15×23 cm) ausgestellt hatte. Diese Bilder zeigten Kriegsverletzte und deren Verletzung.

Den heutigen Antikriegstag nutzte ich für ein Flugblatt, dass den Antikriegstag und den Bußgeldbescheid wegen „Belästigung der Allgemeinheit“ thematisierte.

Den Bußgeldbescheid findet man bei

http://beamtendumm.wordpress.com/2011/09/01/wer-kennt-eigentlich-ikufo/.

Das Flugblatt bei

http://beamtendumm.wordpress.com/2011/09/01/ikufo-flugblatt-zum-antikriegstag/

Bilder zum Antikriegstag

Bild012

Bild013

Bild025

(die Bilder stammen wieder von Thomas Kistermann)

Videos zum Antikriegstag

Teil1

Teil2

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Antikriegstag!

  1. An Bernd Schreiber!

    Lieber Bernd,

    danke, dass du wieder meine Fotos hier auf deiner Homepage montagsdemonstration.wordpress.com/ veröffentlicht hast.

    Ich finde es von dir wirklich Klasse, dass du einfach die Initiative ergriffen und endlich eine eigene Website der Gelsenkirchener Montagsdemobewegung aufgebaut und ins leben gerufen hast.

    Meiner Meinung nach war das schon längst überfällig und das hätte man eigentlich schon vor sehr vielen Jahren in Angriff nehmen und sich richtig und vor allem aber sehr intensiv darum kümmern müssen!!!

    Es grüßt dich
    Thomas Kistermann, Sprecher und auch einer der Moderatoren der Gelsenkirchener Montagsdemobewegung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s